Keynote Speaker

PANEL 1 // Medizintechnik trifft flexible Elektronik

24. Oktober 2018 // 10:30 - 12:00

 

Dr. Michael Meyer

KEYNOTE:Ecosysterms in MedTech: Strategy for global leaders

Dr. Michael Meyer
Siemens Healthineers - Siemens Healthcare GmbH

Dr. Michael Meyer verantwortet einerseits die Strategie für Central Europe sowie andererseits für die politische Interessenvertretung in Europa und Nahost für die Siemens Healthcare GmbH. Er studierte BWL in Hamburg, wo er 1987 promovierte.

Dr. Meyer ist in den Vorständen des ZVEI-Fachverbandes Elektromedizinische Technik, der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung DGIV e.V. und  der MedTechPharma tätig, Präsidiumsmitglied in der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen GRPG e.V., und in verschiedenen Beiräten und Ausschüssen z.B. in DIHK, Fraunhofer, TMF, DGIM, BDI, BVBG Gütesiegel aktiv. Mit Vorträgen und Fachveröffentlichungen vertritt Dr. Meyer die Position der Siemens Healthcare GmbH in der Öffentlichkeit.

PANEL 2 // Diagnostik | Analytik

24. Oktober 2018 // 13:30 - 15:00

 

Marie-Luise Kriebitzsch

KEYNOTE:Datengetriebene personalisierte Medizin

Marie-Luise Kriebitzsch
Roche Diagnostics GmbH

Marie-Luise Kriebitzsch ist als Digital Business Managerin Teil des Teams für personalisierte Medizin der Roche Diagnostics GmbH mit Fokus auf die Kommerzialisierung des Roche Digital Diagnostics und CDx Portfolios.

Frau Kriebitzsch ist Dipl.-Ing. für Computervisualistik mit Schwerpunkt Humanmedizin und war in unterschiedlichen Rollen bereits für Softwareanbieter im Gesundheitswesen tätig und hat Lösungen mit innovativen Softwareprodukten und im Bereich Digital Health entwickelt und kommerzialisiert.

Die Software NAVIFY Tumor Board unterstützt Ärzteteams dabei Tumorboards durchzuführen. Die Software vereinfacht die Koordination von Tumorboards sowie das Zusammentragen, Präsentieren und Besprechen von Patienteninformationen. Dies hilft, maßgeschneiderte Therapien festzulegen und diese auch zu verfolgen. Zudem ermöglicht das NAVIFY Tumor Board, klinisch relevante Daten mit realen Daten (RWD) und Richtlinien zu kombinieren. Somit trägt die Software zu schnellen, verbesserten Behandlungsentscheidungen bei, was für Krebspatienten entscheidend sein kann.

PANEL 3 // Neue onkologische Konzepte

24. Oktober 2018 // 15:30 - 17:00

 

PD Dr. med. habil. Stephan Fricke

KEYNOTE: Hohes Potenzial neuer immunonkologischer Therapien

PD Dr. med. habil. Stephan Fricke
Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI

PANEL 4 // Smart Medical Devices

25. Oktober 2018 // 11:00 - 12:30

 

Prof. Dr. Thomas Stieglitz

KEYNOTE: Flexible Mikroimplantate als Schnittstellen zum Nervensystem

Prof. Dr. Thomas Stieglitz

Universität Freiburg, Institut für Mikrosystemtechnik - IMTEK, Professur für Biomedizinische Mikrotechnik

Thomas Stieglitz schloss das Studium der Elektrotechnik an der TH Karlsruhe 1993 als Dipl.-Ing. ab. Er promovierte 1998 zum Dr.-Ing. (summa cum laude) und habilitierte sich 2002 an der Universität des Saarlandes. Von 1993 bis 2004 arbeitete er am Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik in St. Ingbert/Saar auf dem Gebiet der Neuroprothetik. Seit 2004 ist er an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg als Professor für Biomedizinische Mikrotechnik am Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) tätig. Er ist Koautor von ungefähr 100 wissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln, 300 Konferenzbeiträgen und Miterfinder von 18 Patenten. Er ist Mitgründer und Berater der neurotechnischen Spin-off Firmen CorTec GmbH und neuroloop GmbH.

Stieglitz ist stellvertretender Sprecher des Exzellenzclusters BrainLinks-BrainTools und beschäftigt sich mit der Entwicklung von miniaturisierten Implantaten für die Neurowissenschaften und für chronische Anwendungen für die Neurorehabilitation im Gehirn aber auch im peripheren Nervensystem. Elektrodenarrays zum sensorischen Feedback nach Amputation fanden Anwendung in „fühlenden Prothesen“ für obere und untere Extremität, selektive Vagusnervstimulation zur Blutdrucksenkung ist in der Überführung in humane Studien.

PANEL 5 // Bioinformatik

25. Oktober 2018 // 14:00 - 15:30

 

Axel Nemetz 

KEYNOTE: Ask Dr. Watson!?! Möglichkeiten im Gesundheitswesen mit Big Data und künstlicher Intelligenz

Axel Nemetz

IBM Deutschland GmbH

Künstliche Intelligenz nimmt zunehmend Einzug in die verschiedensten Bereiche unseres Lebens. Es werden drei Beispiele aus dem Gesundheitswesen vorgestellt, welche den Nutzen, bestehende Hürden sowie die Dynamik und Chancen schildern.

Axel Nemetz leitet den Life Sciences Bereich bei IBM in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er hat für Krankenkassen, Krankenhäuser und pharmazeutische Unternehmen in Europa, den USA und Asien gearbeitet und ist mit den Herausforderungen und Chancen im Gesundheitswesen vertraut. Seine Ausbildung schloss er mit einer Promotion im Bereich Biophysik am Max Planck Institut in Mainz ab.